Über mich und diesen Blog

Wer steckt denn hinter dem ominösen Namen „mixedberrybliss“ und woher kommt der Name?

Der Name kommt ursprünglich von einem Proteinriegel, welchen ich zu Unmengen verschlungen habe. Und seither habe ich den Namen nie mehr abgeändert. Steckt also nichts Spezielles dahinter – nur ein  Nickname, den ich nie mehr verändert habe… #wieunkreativ

Was kann ich sonst noch erzählen? Ja genau – wer ich bin: Mein Name ist Irina, ich habe im 2016 meinen Bachelor abgeschlossen und arbeite jetzt – wie wohl die meisten Menschen. Ich wohne zurzeit noch in einer WG und mache viel Sport (habe im 2016 zwei Wettkämpfe bestritten). Zudem liebe ich es, zu essen und die Zeit mit Freunden zu verbringen. Wieder nichts aussergewöhnliches. Ach ja, Reisen mag ich auch noch total gerne. Und ich heule immer noch jeden Tag meinem  19 Jahre alten Fiat Punto, nach. Er heisst Gian Franco und ich musste ihn aus Kostengründen verkaufen. Das musste jetzt einfach noch gesagt werden 🙂

Ich bin also überhaupt nichts Aussergewöhnliches. Und warum solltet ihr jetzt denn bitte meinen Blog lesen?

Weil ich es mir wünsche, dass in den sozialen Medien wieder ein bisschen mehr Realität herrscht, resp. Authenzität. Und ich möchte Lesern zeigen, dass man gut ist, so wie man ist.

Auch wenn man keinen Wettkampf macht, 5x die Woche im Training ist, sein Essen nicht abwiegt, keine reine Haut hat, die Haare nicht so sind wie es bei den meisten sind und man allenfalls anders ist. Aber eins sollst Du / solltet ihr wissen: Ihr seid gut so!

Ich möchte mit euch die Up’s and Down’s  und Gedanken meines Lebens teilen, Denkanstösse geben und allenfalls sogar motivieren, euch so zu lieben wie ihr seid! (so langsam klingt es ein bisschen sektenmässig ….:)) Aber auf jedenfall solltet ihr eines lernen: euch zu akzeptieren!

Da ich wieder Wettkämpfe bestreiten will, möchte ich euch auch mit Formupdates (ungefilterten) auf dem Laufenden halten, wo ihr auch sehen könnt, was so eine Diät mit sich bringt.

Zudem möchte ich euch mit leckeren und ausgewogenen Rezepten das Kochen erleichtern und euch den Mut geben, etwas auszuprobieren (…Achtung Spoiler: erstaunlich was man mit Magerquark und Vollkornmehl alles machen kann 🙂 )

Und vor allem möchte ich euch ehrlich auf dem Laufenden halten und euch Mut machen, zu euch zu stehen – auch wenns es nicht immer einfach ist. Dafür gibt es auch unter Kontakt immer einen Button, bei dem ihr mich anschreiben könnt. #bittenurseriöseanschriften #keinschmuddelzeug

Daher: ich freue mich, dass Du zur meiner Seite gefunden und sogar diesen Teil bis zu Ende gelesen hast ;-)!

ach ja… da ist noch ein Foto von mir… damit ihr zu dem Gequatsche noch ein Geischt habt.

img_5625